Menu
Einrichtungstipps / Golden Rules der Inneinreichtung / Interior Designer / Raumgestaltung / Raumteiler / Wandgestaltung

Grundrissplanung

Grundrissplanung titelbild

Unser Ziel ist es einen harmonischen Raum zu gestalten der zum Wohlfühlen einlädt. In diesem Blogartikel zeigen wir dir, worauf du dabei, bei der Grundrissplanung achten solltest.

  • Raumaufteilung
  • Beleuchtung
  • Design: Farben & Materialien

Grundrissplanung: Raumaufteilung

Bei der Raumaufteilung solltest du besonders auf folgendes achten:

  • Einteilung des Raumes in verschiedene Raumzonen bzw. Wohnbereiche (z.B. Lesen, Essen etc.)
  • gewünschte Raumwirkung in den einzelnen Zonen (z.B. entspannend, belebend etc.)
  • Blickachsen (z.B. wo ist die Tür?)
  • Funktion und Ausrichtung der Möblierung (z.B. Raumteiler, Blickrichtung)

Wie du den Raum unterteilen kannst, habe ich ausführlich in diesem Blogartikel erklärt.

Wohnung renovieren tutorial interior design
Blogartikel: Raumaufteilung – Wohnung renovieren

Grundrissplanung: Beleuchtung

Mit Beleuchtung kannst du sehr viel Ambiente und Wohlbefinden in den Raum bringen. Bei der Grundrissplanung solltest du unbedingt schon auf folgendes achten:

  • Tageslicht im Verlauf des Tages
  • Arbeitsbeleuchtung
  • Ambiente Beleuchtung
  • Lichtfarbe

Tageslicht

Mein erster Blick gilt immer dem Tageslicht. Wieviel Licht erreicht den Raum und welche Ausrichtung hat dieser. Norden oder Süden? Dies ist relevant für die Intensität und Farbe des natürlichen Lichts.

Künstliche Beleuchtung

Wie sieht der Raum bei Dämmerung und Dunkelheit aus? Ist der Raum harmonisch ausgeleuchtet? Habe ich alle Raumecken ausreichend beleuchtet? Vermeiden solltest du unbedingt eine einzelne Lichtquelle mittig an der Decke.

Ich unterscheide in jedem Raum zwischen Arbeitsbeleuchtung und Akzentbeleuchtung für das Ambiente. Arbeitsbeleuchtung bedeutet für mich: Ich komme in den Raum, schalte das Licht an und ich kann eine Stecknadel finden. Diese Beleuchtung kannst du z.B. mit Deckenstrahlern erreichen.

Arbeitsbeleuchtung: Direkt, hell

Mit der Ambiente-Beleuchtung werde ich die Stecknadel vermutlich nicht finden können. Hierbei achte ich auf warmes und weiches Licht z.B. durch Tischleuchten mit Textilschirmen. Wichtig ist, dass es sich um indirekte Beleuchtung handelt und man das Leuchtmittel nicht sehen kann. Mehr dazu habe ich in diesem Blogartikel erklärt.

Ambiente Beleuchtung: Indirekt, gedämpft

Lichtfarbe

Bei der Lichtfarbe handelt es sich um die Farbtemperatur des Leuchtmittels. Ich empfehle einen warmen-neutralen Farbton. Wenn du eine „Glühbirne“ kaufst sollte Sie ca. 2700-3000 Kelvin haben. So kommen wir dem warmen Tageslicht bzw. einer Halogenleuchte nahe.

grundrissplanung Lichtfarbe

Design: Material & Farbe

1. Akustik

Akustik ist ein wichtiger Aspekt bei der Grundrissplanung, denn wer möchte schon sein Echo im Raum hören. Hier solltest du dir überlegen ob du ausreichend weiche Flächen eingeplant hast. Ich achte darauf, dass ich den Boden wenn möglich mit Teppichen auslege und die Fenster mit Vorhängen versehe.

2. Material

Dies bringt uns zur Auswahl der Materialien. Ich weiss durch meine Raumteilung wo ich große Flächen mit Teppich auslege (für die Akustik und Zonierung des Raumes). Jetzt ist es an der Zeit die Materialien auszuwählen, in den Raum zu bringen und Sie miteinander abzustimmen.

Warme Farben erkennen
Material & Farbkonzept abstimmen

3. Farbe

Mit Farbe lässt sich ein Raum schnell und effektiv verändern. Welche Tricks wir dabei anwenden, lernst du in meinem kostenlosen E-Book “ Die 5 Goldenen Regeln der Einrichtung“.

Wie ich diese Regeln in der Praxis angewendet habe, erkläre ich anhand eines realisierten Kundenprojekts in diesem Video:

Mehr zum Thema Material, Farbauswahl und Farbkonzept erstellen findest du in meinem kostenlosen E-Book.

Tutorial material farbe kombinieren lernen

"Farbkonzept erstellen"


Material & Farbe auswählen
+ gratis Einrichtungsstil-Finder!

Hat dir der Beitrag gefallen? Hast du fragen? Schreibe bitte einen Kommentar!

No Comments

    Leave a Reply